Wir haben Grund zum Feiern. Die SONNTAG IT Solutions und die Abteilung Business Services von SONNTAG beziehen neue Räumlichkeiten in Augsburg.   Augsburg, 27.09.2022. Die SONNTAG Gruppe wächst stetig weiter. Der Hauptsitz im Prinz-Karl-Palais in der Schertlinstraße 23 kann mittlerweile nicht mehr allen Mitarbeitenden entsprechende Kapazitäten bieten, weshalb die SONNTAG IT Solutions und die Abteilung Business

Lesestoff von unseren Kolleg*innen Diana Nestler und Thomas Fischer zum Thema IT-Dokumentation. Die beiden haben sich mit diesem Buch zum Ziel gesetzt, Wirtschaftsprüfern eine praxisnahe und umfassende Einführung in die Thematik der IT-Dokumentation zu geben. Nach einer kurzen Darstellung der grundlegenden Herausforderungen im Umfeld der IT-Dokumentation dient die Abgrenzung und Erläuterung der wesentlichen Begriffe dazu, die IT-Dokumentation eines Unternehmens korrekt

Unser Kollege Felix Hofstetter hat am vergangenen Mittwoch als Referent bei den Customer Days von OMNINET über die ESG-Reporting-Standards und deren Umsetzung gesprochen. Heutzutage ist Nachhaltigkeit ein viel diskutiertes Thema in unserer Gesellschaft. Neben der steigenden Nachfrage von nachhaltigen Produkten nimmt auch der regulatorische Druck zu. Felix hat im Vortrag erläutert, was unter dem Begriff

Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Hause SONNTAG vereinen wir technische Expertise mit fachlichem Know-How. Mit LucaNet erledigen Sie Konzernabschlusserstellung, Finanzplanung und Reporting auf Knopfdruck. Die branchenunabhängige Controlling Software deckt alle relevanten Bereiche rund um Einzel- und Konzernabschluss, Konsolidierung sowie Finanzplanung in einem System ab. Durch automatisierte Prozesse und die Reduzierung der Abhängigkeiten von traditionellen, meist

Vielen ist das Hinweisgeberschutzgesetz bereits ein Begriff. Einigen wiederum haben davon noch nie gehört. Wir schaffen Transparenz! 💡 🟡 Das Hinweisgeberschutzgesetz wurde vom Kabinett der Bundesregierung bereits beschlossen. Der Regierungsentwurf wird nun im Bundesrat beraten. 🟡 Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes stehen Unternehmen mit mehr als 249 Beschäftigten direkt unter Zugzwang eine interne Meldeplattform einzurichten.